Die vierte Regelschule Gera
Die vierte Regelschule Gera

Geschichte

Unserer Schule kann nicht auf lange Traditionen zurückblicken, aber es war immer etwas los. Begonnen hat alles am 01.09.1978 mit etwa 420 Schülern (18 Klassen) und 31 Lehrern. Anfangs musste man sich den Weg noch durch viel Schlamm bahnen, aber im Laufe der Zeit wurde die Schule zu einem Zentrum des damals neuen Stadtteils Lusan.

Bis 1990 bestand die Schule als 26. Polytechnische Oberschule. In den Jahren 1990/1991 gab es viele Veränderungen; eine neue Schulleitung, die Umwandlung in eine Regelschule, neue Lehrpläne und manchmal auch einiges Chaos, was aber durch die gemeinsame Arbeit von Schülern, Lehrern und Eltern schnell überwunden wurde. Es entstanden in Projekten und Freizeitarbeit zum Beispiel ein Schülercafe , die Mediothek, ein Theaterraum und ein ökologisch gestalteter Schulhof.

Unter dem Namen "Die Vierte" kennt man uns seit 1998, in dem Jahr haben wir auch unser 20. Schuljubiläum gefeiert. Seit 1999 sind wir Medienschule, was auch mit vielen inhaltlichen Veränderungen verbunden war. Unsere neusten Errungenschaften sind eine total rekonstruierte Turnhalle und ein neues Physikkabinett. Darüber freuen sich auch die 121 Schüler der ehemaligen Aenne- Biermann- Regelschule, die seit August 2005 mit uns lernen